KS-QUADRO THERM

Das System

KS-QUADRO THERM ist ein innovatives Komplettsystem zur Temperierung von Wandflächen. Im Winter schafft es behagliche Wärme und im Sommer sorgt es für angenehme Kühlung. Die optimale Eigenschaft der Wärmespeicherung des Kalksandsteins bietet sich für die Nutzung als Wandflächenheizung an.

 

Vorteile

Ganzjährig angenehmes Raumklima

Im Winter erzeugt KS-QUADRO THERM langwellige, horizontale, infrarote Strahlungswärme, die wie Sonnenwärme als angenehm und natürlich empfunden wird. Menschen empfinden Wärmestrahlung von Wandflächen deutlich angenehmer als vom Fußboden oder von der Decke.

Eine Wandflächenheizung erzeugt ein behagliches Raumklima, das durch eine automatische Heizungsregelung auf die richtige Temperatur eingestellt werden kann. Das KS-QUADRO THERM Heizsystem bietet einen hohen Benutzerkomfort, da es keinen weiteren Bedienungs- oder Pflegeaufwand wie beispielsweise bei Kachelöfen erfordert.

Im Sommer verschafft KS-QUADRO THERM durch das einzigartige Kühlsystem der Wandfläche eine Raumtemperaturabsenkung ohne die Verwendung einer Klimaanlage. Durch die Kombination des Systems mit einer Wärmepumpe entsteht die umweltfreundliche und energieeffiziente Klimaanlage. Die Kühlung erfolgt dabei großflächig über die komplette Wand – geräuschfrei und ohne Zuglufterscheinungen.

Optimale Wohnverhältnisse für die Gesundheit

Durch konstante Raumtemperaturen und Luftfeuchtigkeit sowie der Reduzierung von Staubverwirbelungen wird die Belastung für Mensch und Körper deutlich reduziert.
So findet bei der Lufterwärmung, im Gegensatz zu konventionellen Heizkörpern, keine Verwirbelung von Partikeln wie z.B. Hausstaub und Milben statt. Besonders hilfreich ist KS QUADRO THERM daher auch für Allergiker. Gleichzeitig verhindern die thermisch aktivierten Wandflächen die Schimmelpilzbildung.

Wohnqualität

Mit KS-QUADRO THERM sieht man weder Heizkörper noch Klimageräte, denn als Wandheizung oder Wandkühlung sind die Leitungen geschützt unsichtbar in der Wand integriert. Das ist ideal für die Ausführung von beheizten Wandflächen und individuellen Wohnlandschaften und liefert maximale Gestaltungsfreiheit.

Wirtschaftlich bauen und wohnen

Steigende Heizkosten und der Anspruch an ökologische Bauweisen erfordern neue Bauweisen, die einerseits den Verbrauch von Energie auf ein Minimum absenken, aber zeitgleich auch mehr Lebensqualität bieten.

KS-QUADRO THERM ist wirtschaftlich im Bauablauf und arbeitet anschließend mit wesentlich niedrigeren Temperaturen als andere Heizungssysteme. Dadurch ergibt sich eine systembedingte Energieeinsparung. Stehen neben den fossilen Energienquellen wie Gas bzw. Öl auch andere Energiequellen wie Abwärme, Geothermie oder Solarthermie zur Verfügung, bieten sich hier weitere Möglichkeiten für energieeffiziente Nutzung an. Das hilft CO2-Emissionen einzusparen.

Die großflächige Wärmeverteilung der Wand spart außerdem Energiekosten.

KS-QUADRO THERM eignet sich besonders für den Einsatz in Energiespar- und Passivhäusern. Ideale Voraussetzungen bieten hochgedämmte Gebäude, die sich in dem Bereich von 10 – 50 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr bewegen.

bauherren_ks-quadro_therm-energie_sparen1.png.
Verarbeitung

Aus dem Bausystem KS-QUADRO E entsteht ein durchgehendes, vertikales Installationskanalsystem im Abstand von 12,5 cm über die gesamte Wandhöhe. In diesen Kanälen finden die Leitungen für das Wandtemperierungssystem unkompliziert ihren Platz.

ks-quadro-therm-system-1.jpg.












 

Die Temperierungsmodule sind standardmäßig in Ausführungen mit jeweils 3, 4 und 5 Kämmen erhältlich. Die Standardkammlänge beträgt 2,40 Meter. Bei Bedarf sind auch Sondermaße lieferbar. Der Abstand der Kämme beträgt 25 cm. Die Verlegung ist sowohl auf Filigrandecken wie auch in der Ausführung als geschalte Ortbetondecke möglich.

ks_quadro-therm-system-2.jpg.
Systembestandteile

Das KS-QUADRO THERM System enthält:
 

  • KS-QUADRO E mit Regel- und Passelementen
  • Ergänzungsprodukte wie Kimmsteine und Stürze
  • Systemzubehör, bestehend hauptsächlich aus Versetzgerät, Versetzzange, Mörtelschlitten, Dünnbettmörtel, Anker und Rollgerüst.
  • Planungs-Software zum kostenreduzierten Bauen mit KS-QUADRO und KS-QUADRO E
  • EVOTURA Temperierungsmodule
Partner
ks-quadro-therm-partner-1.jpg.
 

​EVOTURA GmbH & Co. KG
Hinterm Hofe 12 
25348 Glückstadt

Tel: 04124 / 605 205 
Fax: 04124 / 97 09 5

www.evotura.de
info@evotura.de

FAQ

FAQ - Häufig gestellte Fragen

Sie stellen Fragen, wir antworten:

Frage 1: Kann man das System in jede Wand einbauen?
Das System ist in jede beliebige Wand aus KS-QUADRO E einbaubar. Vorwiegend in den Außenwänden um die raumweise Temperaturregelung zu gewährleisten. Neben der Kompletttemperierung eines Gebäudes oder einer Wohnung können mit KS-QUADRO THERM jedoch auch besondere Komfortzonen im Haus geschaffen werden. Das System ermöglicht es, einzelne Wandabschnitte und Wandbauteile (z.B. Duschwände im Bad, Wände in der Sauna und Wellnessbereich etc.) gezielt und unabhängig vom Heizkreis des übrigen Hauses mit höheren Vorlauftemperaturen zu beheizen.


Frage 2: Welche Teile werden da verarbeitet?
Das System KS-QUADRO THERM besteht aus den Systemkomponenten EVOTURA Temperierungsmodule  und KS-QUADRO E Mauerwerk. Der Anschluss an das jeweilige Heizungssystem erfolgt einfach und schnell mittels einer absolut sicheren Verbindungstechnik bereits während der Rohbauphase.


Frage 3: Wieviel Watt pro m² Wärmeeintrag?
Die Leistungsabgabe der Temperierungsmodule liegt etwa bei 10W pro lfdm Rohrlänge. Bei der Dimensionierung der benötigten Module sind Leistungseinträge über die Vor- und Rückläufe sowie die Position (Innen-/ Außenwand) mit zu berücksichtigen. Die optimale Bemessung und Dimensionierung sollte daher durch den Systemanbieter erfolgen.


Frage 4: Kann man ein angebohrtes Rohr reparieren, wenn ja wie?
Eine mögliche Leckage ist augenscheinlich sofort erkennbar. In diesem Fall wird zu allererst das entsprechende Temperierungsmodul am Verteiler vom Heizkreis genommen, um so weiteren Wasseraustritt zu vermeiden. Im Anschluss ist die Reparatur durch einen Fachmann sehr einfach möglich. Hierzu muss lediglich partiell der betroffene KS-QUADRO E Kanal an der offensichtlichen Leckagestelle geöffnet werden.


Frage 5: Kann man jedes Register separat ansteuern oder nur gemeinsam?
Jedes Temperierungsmodul wird separat über den Heizkreisverteiler angesteuert und kann somit auch gesondert geregelt werden.


Frage 6: Was für Unterlagen brauche ich, um mir die Heizung auslegen zu lassen?
Auf Grundlage des für Neubauten zu erstellenden EnEV-Nachweises erfolgt die normierte Heizlastberechnung, die durch den Fachplaner selbst oder von EVOTURA erstellt wird. Diese ist die Grundlage für die Bemessung und Dimensionierung der notwendigen Temperierungsmodule. Die Installations-planung erfolgt in Abhängigkeit der entsprechenden Gebäudeplanung in Abstimmung mit dem Bauherrn.


Frage 7: Wie bestelle ich das richtige Material?
Auf Grundlage der Installationsplanung erfolgt die Konfektionierung und Distribution der einzelnen Komponenten sowie die Angebotserstellung. Die Bestellung erfolgt in der Regel durch das beauftragte Fachunternehmen, das hinsichtlich der Installation umfangreiche Instruktionen erhält.


Frage 8:  Wer baut das ganze ein? Kann ich das System selbst verlegen oder benötige ich einen Heizungsfachmann?
Das Verlegen der Temperierungsmodule kann mit etwas handwerklichem Geschick durch Jedermann erfolgen. Lediglich das Anschließen der Leitungen und die notwendige Druckprobe
– mit Erstellung des Installationsprotokolls – sollte von einem Fachunternehmen durchgeführt werden.


Frage 9: Ist man bestimmte Wandhöhen gebunden? Für welche Wandhöhen gibt es die Heizmodule?
Die Module sind mit 3, 4 oder 5 je 2,40 m langen Kämmen erhältlich. Der Abstand der Kämme beträgt je 25 cm. Bei Bedarf sind Sondermaße lieferbar. Die Modulköpfe sind 15 cm hoch (empfohlene Deckenstärke: >= 18 cm). Die Verlegung ist sowohl bei Filigrandecken und als auch bei geschalter Ortbetondecke möglich.


Frage 10: Wie sieht es mit dem Decken-Wandknoten aus, bei Reparatur?
Mögliche geringfügige Bewegungen werden sowohl von den Leitungs- als auch Anschlusskomponenten problemlos aufgenommen. Eine Beschädigung im Bereich einer Stb.-Decke ist somit sehr unwahrscheinlich. Sollte es trotzdem zu einer Leckage kommen, wird das betreffende Modul am Verteiler umgehend vom Heizkreis genommen, damit kein Wasser mehr austreten kann. Im Anschluss erfolgt dann zeitlich unabhängig die notwendige Reparatur.


Frage 11: Wie viel m² Wandfläche benötigt man für die Beheizung eines Wohnraumes etc.?
Dies hängt im Wesentlichen von der notwendigen Heizlast des betroffenen Raumes ab. Im technischen Beileger zu KS-QUADRO THERM wird dieses beispielhaft beschrieben.


Frage 12: Wer berät mich?
Von der ausführlichen Beratung und gründlichen Planung, über die sorgfältige Ausführung bis hin zur gewissenhaften Prüfung und Kontrolle – die Installation von KS-QUADRO THERM folgt einem klar definierten Prozess. KS-QUADRO und EVOTURA arbeiten dabei mit Bauherren, Planern und Fachbetrieben Hand in Hand.


Frage 13: Was ist mit dem Wärmeeintrag über die Decke, wird der berücksichtigt?
Im Rahmen der Bemessung und Dimensionierung der benötigten Module werden Leistungseinträge über die Vor- und Rückläufe sowie die Position (Innen-/ Außenwand) mit berücksichtigt, um so eine optimale Ausnutzung  des Systems zu gewährleisten.


Frage 14: Wozu brauche ich dafür KS-QUADRO E?
Die wasserführenden Leitungen der EVOTURA Temperierungsmodule liegen geschützt und substanzschonend innerhalb der Lochkanäle der KS-QUADRO E Mauersteine und wärmen bzw. kühlen von dort aus die Flächen von Außen- und Innenwänden.


Frage 15: Was muss man bei der Planung beachten?
Sie sollten frühzeitig Kontakt zu einem unserer technischen Berater aufnehmen, der die notwendigen Schritte mit Ihnen abstimmt.


Weitere Informationen:

KS-QUADRO E

KS-QUADRO ETRONIC